FAQ

Herzlich

Willkommen

Herzlich Willkommen auf dem Oregon Sunstone Guide. Der Zweck dieses Leitfadens besteht darin, potentiellen Käufern und Fachleuten aktuelle Informationen über die unterschiedlichen Qualitäten und Eigenschaften des Oregon Sunstone zu liefern und gleichzeitig die Aufmerksamkeit für diesen Stein auf dem Markt zu steigern. Unser Ziel ist es, zu wachsen und jedem Beteiligten, ob Händler, Minenbetreiber, Edelsteinschleifer, Gutachter oder Goldschmied, zu helfen und den Oregon Sunstone an die Spitze des Edelsteinhandels zu bringen.

oregon sunstone guide

Oregon Sunstone Guide logo

KÜNSTLER IM RAMPENLICHT

An alle Minenbetreiber, Edelsteinschleifer, Schnitzer, Juweliere und Goldschmiede:

Bitte senden Sie uns Bilder Ihrer Arbeit (einschließlich hochwertiger Rohsteine), damit Ihre Arbeiten in dieser neuen Kategorie des Oregon Sunstone Guide vorgestellt werden können. Bitte senden Sie zu jedem Beitrag eine kurze Beschreibung und ein paar Worte über die Geschichte ihres Unternehmens bzw. Ihrer Kunst.

Robin Callahan Designs - Anhänger mit 13,13 ct geschnitztem Oregon Sonnenstein aus der PANA Mine

 

Es war ein spannendes Projekt. Es begann im letzten August, als ich den Tag mit dem Besitzer der Pana Mine, Ales Krivanek, verbringen durfte.

 

Beim Sortieren sah ich dieses schöne, funkelnde Stück, das auf dem Sortiertisch immer mehr zum Vorschein kam. Ich war aufgeregt wie ein kleines Kind, das sein erstes Fahrrad bekommt.

Ich schickte den 62,6 ct schweren Rohstein zu einem meiner besten Edelsteinschleifer, der mir empfahl, es an Aaron Sangenitto für eine Schnitzerei zu senden. Nachdem wir in Kontakt traten, übermittelte ich ihm mein geplantes Design für einen Anhänger und zusammen vollendeten wir den Entwurf.

Sein vorgeschlagenes Schnitz-Design gefiel mir auf Anhieb, jedoch fragte ich, ob er den Stein auch facettieren könnte.

 

MEHR >

VARIETÄTEN & FARBEN

Alle oben abgebildeten Edelsteine wurden in der PANA Mine 2014-2018 abgebaut und von der Ravenstein Gem Co. (EU) und Craig Oliveira (USA) präzisionsgeschliffen. Die Bilder wurden von ©Katerina Krivanek aufgenommen. Alle Rechte vorbehalten.

minen

Es ist wirklich bemerkenswert, wie ambitioniert und produktiv die vergleichsweise kleine Oregon Sunstone Gemeinschaft in den letzten Jahrzehnten gewesen ist.  Besuchen Sie die Minenseite, um sich über alle aktuellen Möglichkeiten für Groß- und Einzelhändler zu informieren. Hier finden Sie auch Informationen über das Edelsteinsuchen und kinderfreundliches Schatzsuchen in unserer Mine.

GOLDSCHMIEDE & JUWELIERE

Goldschmiede, die mit dem Oregon Sunstone arbeiten, sind außergewöhnlich talentierte, kreative und leidenschaftliche Künstler. Die verschiedenen Varietäten und Qualitäten des Oregon Sunstones eignen sich für verschiedene Arten von Schmuck. Von Wire Wrapping bis zu hochwertigstem Schmuck für den roten Teppich. Hier sind einige der bekanntesten und aufstrebendsten Goldschmiede und Juweliere, die den Oregon Sunstone verarbeiten und derzeit mit uns auf unserer  "Goldschmiede und Juweliere" Seite kooperieren.

EDELSTEINSCHLEIFER & SCHNITZER

Einige der bekanntesten und talentiertesten Edelsteinschleifer und Schnitzer aus den USA und der EU arbeiten mit dem Oregon Sunstone. Diese Künstler bringen die Edelsteinschleiferei und Schnitzerei mit ihren Präzisionsschliffen und innovativen Designs auf ein neues Level. In diesem Bereich können Sie viele Beispiele ihrer Arbeit sehen. Auch finden Sie im Bereich „Edelsteinschleifer & Schnitzer" die Kontaktinformationen der jeweiligen Künstler.

?

FAQ

  • Was is Oregon Sunstone?

    Der Oregon Sunstone ist ein kupferhaltiger Labradorit der Plagioklas-Feldspat Mineralgruppe. Dieser Edelstein besteht aus einer Verbindung zwischen Anorthit (CaAl2Si2O8) und Albit (NaAlSi3O8).

  • Was ist der Unterschied zwischen echtem Oregon Sonnenstein und gewöhnlichem, billigem "Sonnenstein" von anderer Herkunft?

    Am signifikantesten ist, dass der Oregon Sunstone durch Kupfer gefärbt ist (wie auch der begehrte Paraiba Turmalin), daher stammt auch im Englischen die Bezeichnung „cuprian“ bzw. „color bearing“. Im Gegensatz zu den billigen, gewöhnlichen Sunstones, kann der Oregon Sunstone sehr begehrte Farbvarietäten und den sogenannten „copper schiller“ aufweisen.

    Der Oregon Sunstone gehört zur Labradorit-Feldspat-Gruppe, mit trikliner Kristallstruktur und biaxial-positiven optischen Eigenschaften, während der gewöhnliche Sunstone von anderen Fundorten zur Oligoklas-Feldspat-Mineralspezies, mit monokliner Kristallstruktur und biaxial-negativen optischen Eigenschaften gehört.

    Der Oregon Sunstone weist auch einen wesentlich höheren Brechungsindex (im Bereich von 1,560 bis 1,585) auf als die billigen Sunstones aus der Oligoklas-Feldspat Gruppe (nur 1,520 bis 1,560).

    Auch eine höhere Härte (von 6,5 bis 7,2 auf der Mohs - Skala) grenzt den Oregon Sunstone von seinen billigen Gegenstücken aus Indien und von anderen Fundorten ab. Der echte Oregon Sunstone ist in einer nahezu grenzenlosen Farbvielfalt zu finden und vermischt Farben von hellem Gold und Champagner, über Rosa, Pfirsich und Orange bis hin zu Rot, Grün und Blau mit und ohne „copper schiller“. Die billigen Sunstones haben diese Farbvielfalt nicht.

  • Was ist Schiller?

    Schiller ist ein reflektierender Effekt, der durch Millionen von mikroskopisch kleinen Kupfereinschlüssen verursacht wird.

    Es gibt verschiedenste Arten und Intensitäten von Schiller, die in diesem Handbuch ausführlich beschrieben sind.

  • Wie beeinflusst Schiller den Wert des Oregon Sunstone?

    Als Faustregel gilt, dass Schiller von leichter bis mittlerer Intensität im Vergleich zu sehr starker oder sehr schwacher Ausprägung gefragter ist. Glänzender Schiller, der das Licht stark reflektiert, ist mattem Schiller vorzuziehen. Ein detaillierter Vergleich ist in diesem Handbuch zu finden.

  • Welche Varietäten und Farbtöne sind die Seltensten beim Oregon Sunstone?

    Es gibt viele Faktoren, die den Wert dieses einzigartigen Edelsteins beeinflussen. Grundsätzlich reichen die 4C`s (Karat, Reinheit, Farbe und Schliff) beim Oregon Sunstone nicht aus. Beim Thema Farbe ist es vereinfacht gesagt so, dass alle stark gesättigten Farben seltener sind. Speziell rot, grün und blau (mit einer leichten Tendenz ins Grüne) sind am teuersten. Die Intensität und die Ausprägung des Schiller können den Wert erhöhen oder senken, wobei zumeist ein farblich stark gesättigter Stein ohne Schiller gefragter ist als mit Schiller. Eine genauere Beschreibung hierzu finden Sie in diesem Handbuch.

  • Welche Mine produziert die besten Sunstones?

    Alle Oregon Sunstone Minen produzieren außergewöhnliche und qualitativ hochwertige Steine. Wir bitten Sie, selbst zu recherchieren und mit den entsprechenden Minenbetreibern Kontakt aufzunehmen, um den für Sie passenden Stein zu finden. Zweck dieses Leitfadens ist es, über den Oregon Sunstone aufzuklären und Ihre Suche zu vereinfachen. Bitte besuchen sie die einzelnen Profile der Minen unter dem Punkt Minen".

  • Wie hoch ist die Härte des Oregon Sunstone?

    Die Härte dieses Edelsteins variiert zwischen 6,5 und 7,0 auf der Mohs - Skala. Die Härte ist also ähnlich oder höher als bei Amethyst, Turmalin, Kunzit, Peridot, Tansanit, Citrin, Farbwechsel Diaspor, Opal, Granat, Iolith, etc.. Daher ist der Oregon Sunstone sehr geeignet für Schmuck.

  • Ist Oregon Sunstone für Schmuck geeignet?

    Der Oregon Sunstone ist einfach in Silber, Gold und Platin zu fassen. Als seltenster und wohl schönster Edelstein Amerikas, mit seinen vielfältigen Farbvarietäten, die jedes Schmuckstück mit ihm absolut einzigartig machen, wird der Oregon Sunstone immer beliebter als Alternative zum Diamanten bei Verlobungs- und Eheringen. Wenn Sie einen wirklich seltenen und 100% amerikanischen Edelstein wollen, ist der Oregon Sunstone die perfekte Wahl.

  • Was ist der durchschnittliche Ertrag beim Schleifen?

    Nach meiner eigenen Erfahrung liegt die Ausbeute grob zwischen 3% und 40%. Selbstverständlich ist ein gut geformter Rohstein ohne größere Einschlüsse mit bis zu 25% - 30% zu schleifen. Stark dichroitische,  pleochroitische oder Rohsteine, die eine Farbzonierung aufweisen, beeinflussen den Ertrag aufgrund des erforderlichen Schliffdesigns. Dies kann die Ausbeute auf 15% bis 25% senken.

  • Gibt es beim Schleifen Probleme mit der Spaltbarkeit?

    Beim Vorformen, Facettieren und Polieren des Oregon Sunstone bereitet die Spaltbarkeit in der Regel keine Schwierigkeiten. Wählen sie einfach das Schliffdesign, das das beste Ergebnis im Hinblick auf Farbe, Schiller Effekt und Gewicht bringt.

  • Muss ich das gesamte transparente Material entfernen, wenn ich den Oregon Sunstone schleife?

    Nein, es ist absolut nicht notwendig (oder empfohlen) transparentes Material zu entfernen, das üblicherweise den farbigen Mittelpunkt des Steins umgibt. Für möglichst gute Ergebnisse positionieren Sie den farbigen Bereich des Steins in der Mitte bzw. der Spitze des Pavillons und/oder unterhalb der Rundiste - so erhalten Sie viel mehr Gewicht. Des Weiteren ist so der schöne Sunstone - Effekt ist zu sehen, vor allem wenn man ihn aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet. Der Grund dafür ist der farbige Kern, der schön in das klare Material übergeht. Wenn Sie jedoch eine, von allen Blickwinkeln gleichbleibende und durchgehende Sättigung erreichen wollen, sollten Sie das klare Material entfernen.

  • Ist Oregon Sunstone für Investment & Kapitalanlage geeignet?

    Ja absolut! Einige Händler zögern eine Empfehlung auszusprechen, aber es gibt dutzende von großartigen Beispielen aus der jüngeren Vergangenheit.

    Die meisten Edelsteine bringen jährlich sehr solide 20% bis 5.000% ++. Die meisten natürlichen und unbehandelten Edelsteine können eine großartige Investition sein, wenn Sie folgende Aspekte beachten:



    1. Direkt an der Quelle kaufen. Der Kauf direkt von der Mine garantiert Ihnen den niedrigsten möglichen Preis (es können Unterschiede zwischen den Großhandels- und Endkundenpreisen vorhanden sein).
    2. Kaufen Sie die beste Qualität, die Sie sich leisten können. Hierzu gehören nicht nur die beste Reinheit und Farbe, sondern auch die Qualität des Schliffes.
    3. Wenn möglich, sollten sie größere Mengen kaufen und nach Mengenrabatt fragen, da sich dies deutlich im Preis wiederspiegeln kann. Die meisten Minenbetreiber und Händler haben verhältnismäßig hohe Rabatte. Sollten sich mehrere Anleger an einem Kauf beteiligen, können Sie aufgrund der Rabattstaffelungen viel Geld sparen und sofort einen Profit erwirtschaften.
    4. Kaufen Sie nur von einem seriösen Händler bzw. Minenbetreiber und nicht von Händlern, die Steine aus ausländischen Fundorten anbieten. Bei einem seriösen Händler werden Sie auch keine der berüchtigten Fälschungen kaufen, die von Robert James und seiner International School of Gemology ausführlich beschrieben wurden.

     

     Der Oregon Sunstone ist immer noch sehr neu auf dem internationalen Markt und sein Wert wird in den nächsten zehn Jahren erheblich steigen. Für weitere Informationen gehen Sie bitte zu „Varietäten & Farben".

Oregon Sunstone Guide logo

Oregon Sunstone Guide logo

Oregon Sunstone Guide logo

ROBIN CALAHAN

 

 

ROBIN CALLAHAN DESIGNS

(USA)

DALAN HARGRAVE

 

 

GEMSTARZ JEWELRY

(USA)

LYNNE BIGLER MERCEIN

 

 

LYNNE MERCEIN HANDCRAFTED  FINE JEWELRY

(USA)

KARLA PROUD

 

 

EXOTIC GEMSTONES LLC

(USA)

LISA FUENTEZ MOORE

 

 

LEALA JEWELERS

(USA)

Oregon Sunstone Guide logo

pana mine

 

 

MINENBESITZER:

ALES P. KRIVANEK

 

double eagle mine

 

 

MINENBESITZER:

JOHN & DEBBIE ALDRICH

DALAN HARGRAVE

 

 

GEMSTARZ JEWELRY

(USA)

AARON SANGENITTO

 

 

FLESH AND STONE STUDIOS

(USA)

JOHN DYER

 

 

JOHN DYER GEMS

(USA)

DAVID KEMPNY

 

 

DAVID KEMPNY

(CZECH REPUBLIC)

TROY RICHARDSON

 

 

EXCESSDESIGN

(USA)

DARRYL ALEXANDER

 

 

ALEXANDERS JEWELERS

(USA)

JASON DELK

 

 

GEM CUTTER USA

(USA)

CRAIG OLIVEIRA

 

 

FLIPFLOP MINER

(USA)

Derek katzenbach

 

 

KATZENBACH DESIGNS

(USA)